Beauty

Die Online-Schnäppchenjagd kann starten

Von  | 

Gerade für Jugendliche und junge Erwachsene ist es besonders wichtig trendy gekleidet zu sein, und immer den neuesten Trends zu folgen. Doch vorwiegend die Bevölkerungsgruppe an 15 – 25jährigen haben  in vielen Fällen noch nicht das Einkommen, um sich immer die neuesten und coolsten Klamotten, Parfums oder Make-Up Produkte leisten zu können. Aber nur weil viele nicht für den Originalpreis eines Produktes aufkommen müssen, heißt das noch lange nicht, dass man gänzlich verzichten muss. Hält man immer die Ohren und Augen offen, stolpert man schnell über ein Angebot, das schon eher leistbar scheint. Natürlich stellt sich hierbei die Frage, wie man Angebote und Schnäppchen finden kann.

Wo findet man am ehesten gute Schnäppchen?

Ist man ein Freund vom klassischen Shopping in Einkaufszentren ist es ganz einfach günstige Angebote zu finden, vorausgesetzt man weiß wo. Besonders empfehlenswert ist es sich nach Saison- oder Schlussverkäufen umzusehen. In diesen Schlussverkäufen ist es möglich Kleidungsstücke, Kosmetikartikel und Co. um 10 bis 70 Prozent Reduzierung zu ergattern. Sieht man genau hin, bemerkt man, dass viele Saisonschlussverkäufe bereits in der Saison starten. So findet der Sommerschlussverkauf nicht erst in den letzten Sommertagen statt, sondern bereits einige Wochen vorher. Somit kann man sich Produkte, die momentan beliebt sind, um ein Schnäppchen kaufen, und man ist noch in der Saison trendy ausgestattet.

Neben Schlussverkäufen bieten auch Outlets (vor allem Kleidungsstücke) um einiges verbilligt an. In Outlets kann man Kleidungsstücke direkt beim Hersteller kaufen und erspart sich somit den Aufpreis, der normalerweise durch den Verkauf an ein Modengeschäft entsteht. In Outlets findet man Artikel um durchschnittlich 20- 30 Prozent verbilligt. Um diese Outlets, die auch Fabriksverkäufe genannt werden, noch mehr in die Zeit der Globalisierung zu integrieren, findet man sie heutzutage auch schon in Online-Portalen.

Hat man sich nicht unbedingt auf Neuware fokussiert, kann man auch unzählige Schnäppchen auf Flohmärkten oder in Second-Hand-Läden finden. Dort werden größtenteils auch ungetragene oder ungenutzte Produkte um einen Bruchteil des Originalpreises verkauft. Und selbst wenn beispielsweise ein Kleidungsstück schon einige male getragen wurde, muss dies nicht bedeuten, dass es abgenutzt oder gar kaputt wäre. Die Mehrheit der an Flohmärkten oder Basaren verkauften stücke befinden sich in einem tadellosen Zustand. In Second-Hand-Shops wird die Ware vor dem Weiterverkauf auf Mängel geprüft. Ist das Produkt seiner Wahl nicht eindeutig als mangelhaft markiert, kann man sich also sicher gehen, dass der Artikel auch in einer sehr guten Verfassung ist.  Tauschbörsen gibt es aber im 21. Jahrhundert nicht mehr nur klassisch auf Märkten oder in speziellen Läden. Im Internet haben sich im Laufe der zeit zahlreiche Tauschbörsen angesammelt, auf denen man ganz einfach ein Schnäppchen erstatten kann. Entscheidet man sich für ein Produkt, das jemand in der Nähe anbietet, erspart man sich durch Direkte Abholung sogar jegliche Versandkosten.

Online-Shops bieten unzählige gute Angebote

À propos Internet, online haben sich inzwischen zahlreiche Online-Shops angesiedelt, die Produkte um einiges günstiger anbieten, als sie in einem Einkaufscenter zu erwerben wären. Dieser preisliche Unterschied kann dadurch entstehen, dass Online-Plattformen keinerlei Kosten für eine dekorative Gestaltung eines Verkaufsraumes haben, und meist auch weniger Mitarbeiter bezahlen müssen, als große Mode- oder Kosmetikketten. Online-Portale werben Neukunden oftmals mit Gutscheins- oder Rabattsaktionen an. Durch diese kann man sich zusätzlich noch einmal einiges an Geld ersparen. Um kein unnötiges, finanzielles Risiko einzugehen, empfiehlt es sich vor seiner ersten Bestellung in einem neuen Online-shop die Lieferkosten und Rücknahmebedingungen zu überprüfen. Beide sind von Portal zu Portal sehr unterschiedlich. Wählt man den Shop mit den besten Konditionen, spart man erneut Geld. Denn selbst bei dem bestüberlegtesten kauf kann es einmal passieren, dass das T-Shirt doch nicht passt oder die Ware Mängel aufweist. Um sich hierbei vor Unsummen an Rückversandskosten zu schützen, sollte man eine Plattform wählen, die die Retouren möglichst kostenlos übernimmt.

Auf diesem Blog finden Sie interessante Tipps und wissenswerte Beiträge zu den Themen Beauty, Wohnen, Reisen, Technik und vielem mehr.

Datenschutzinfo