Gesundheit

Tipps fürs Laufen

Von  | 

Die besten Tipps für gesundes Laufen! Laufen und Joggen hat viele positive Effekte: Die Fettverbrennung wird angeregt und der Körper baut Kondition auf, so dass Sie sich sportlich, gesund und schön fühlen.

Viele Menschen schwören auf gesundheitsförderndes Laufen – manche als Sport, manche um „den Kopf frei zu kriegen“ und manche aus Figurgründen. Doch nicht alle wissen, wie man so läuft, dass es die Gesundheit optimal fördert und Ihrem Körper guttut. Hier finden Sie sinnvolle Tipps zum Thema Laufen und Joggen.

Die richtige Nahrung fördert die Freude am Laufen

Vor dem Laufen sollten Sie nach Möglichkeit etwas leicht Verdauliches zu sich nehmen. Bananen zum Beispiel geben Ihrem Körper schnell die Energie, die er für den Sport braucht. Aber Achtung: Unmittelbar vor dem Laufen ist Essen eher hinderlich. Der beste Zeitpunkt für die Nahrungsaufnahme ist ca. eine Stunde vor Beginn Ihrer Joggingrunde. Manche Läufer schwören auch darauf, vor dem Lauf gar nichts zu essen. Falls Sie das ausprobieren möchten, achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Blutzuckerwerte nicht zu stark sinken.

Eile mit Weile beim Ausdauersport

Was die Geschwindigkeit beim Laufen angeht, so gilt die goldene Regel: Langsam steigern! Übertreiben Sie es zu Beginn nicht mit der Geschwindigkeit, sonst wird Ihnen das Laufen bald keinen Spaß mehr machen. Sie sollten in etwa so schnell laufen, dass sie sich nebenbei noch entspannt unterhalten können. Manchmal hilft es auch, einen MP3-Player mit rhythmischer Musik mitzunehmen – dann laufen Sie automatisch im Takt.

Tipps zum erfolgreichen Laufen für verschiedene Lauftypen

Es gibt drei Typen von Läufern:

  • Vorderfußläufer
  • Fersenläufer
  • Sohlenläufer

Achten Sie bei Ihren Joggingrunden darauf, zu welcher Art Läufer Sie gehören. Grundsätzlich sind Ausdauerläufer meist Fersenläufer, Sprinter neigen eher zum Vorderfußlaufen. Jeder dieser beiden Stile ist so gut wie der andere. Wirklich vermeiden sollten Sie jedoch den Sohlenlauf, bei dem der ganze Fuß auf einmal auf den Boden aufprallt. Dieser Laufstil schadet Gelenken und Bändern und überanstrengt Sie! Versuchen Sie sich im Falle des Falles, einen anderen Stil anzugewöhnen.

Freuen Sie sich auf Ihre neu gewonnene Fitness beim Laufen – beginnen Sie noch heute mit Ihrem persönlichen Training!

Auf diesem Blog finden Sie interessante Tipps und wissenswerte Beiträge zu den Themen Beauty, Wohnen, Reisen, Technik und vielem mehr.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.